Die richtige Kleidung ist das A und O für eine ordentliche Wandertour. Hier haben wir einige Tipps für dich, damit du auch perfekt ausgestattet zu deiner ersten Wandertour in diesem Jahr aufbrechen kannst:

Gut beschuht

Wer lange zu Fuß unterwegs ist, braucht auch ein dementsprechendes Schuhwerk. Keineswegs sollte hier bei der Qualität gespart werden. Aber auch die Größe ist wichtig, denn ein zu kleiner Schuh kann dich drücken und Blasen findet niemand wirklich prickelnd. Bei Bergtouren solltest du darauf achten, dass dein Schuh über den Knöchel hinaufgeht, damit dieser gut geschützt ist und die Verletzungsgefahr niedriger wird. Bezüglich Modell oder Material sprichst du am besten mit einem Experten oder einer Expertin.

Für windige Zeiten, die richtige Jacke

Regendicht und trotzdem atmungsaktiv – so sieht die optimale Jacke für eine Wandertour aus. Zusätzliche Specials können kleine Taschen für alltägliche Kleinigkeiten, aber auch eine Kaputze sein. Vor allem letztere kann bei Regen sehr vorteilhaft sein.

Die Hose muss stimmen

Auch die Wanderhose sollte atmungsaktiv und stabil sein und noch dazu etwas weiter, um bei Kälte eine weitere Hose darunterziehen zu können. Mittlerweile sind vor allem Hosen aus Polyester oder Mischgewebe aus Baumwolle und Polyester beliebt, die Länge solltest du je nach Einsatz wählen.

Pull it over

Fleecepullover sind deshalb sehr von Vorteil, weil sie dich trotz ihres geringem Gewichtes warm halten. Zwar sind Wollpullover etwas wärmer, aber dafür auch schwerer. Darunter kannst du ein einfaches Wanderhemd oder -bluse tragen. Die sind dünn und trocknen daher schnell und bei steigenden Temperaturen lassen sie sich hochkrempeln oder aufknöpfen.

Auch die kleinen Dinge nicht vergessen

Vergiss aber auch niemals Sonnenschutz, Haube, Handschuhe, sowie ein zweites Paar Wandersocken zu Hause! Am Berg kann sich das Wetter äußerst schnell ändern. Sitzt du in einem Moment mit deiner Jause vorm Gipfelkreuz und lässt dir die Sonne aufs Gesicht scheinen, kann dich im anderen Moment der Wind beinahe davonblasen. Die Sonne ist am Berg auch viel aggressiver, daher solltest du deine Haut mit einem geeigneten UV-Schutz schützen. Um Blasen vorzubeugen, solltest du immer an ein zweites Paar Socken denken, falls du viel schwitzt

2019-07-19T08:34:21+01:00Lauftipps|